Informationen

 
Veranstalter: Österreichische Alzheimer Gesellschaft

  • Der gemeinnützige Verein besteht seit 1987 und vereinigt alle namhaften Experten aus Klinik und Forschung auf dem Gebiet der Alzheimer Erkrankung und verwandter Demenzformen in Österreich

  • Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Alzheimer Krankheit und verwandter Demenzformen. Erkenntnisse aus dem aktuellen Forschungsprojekt "Prodem Austria" werden die  bedarfsorientierte Betreuung und Unterstützung der Kranken und ihrer pflegenden Angehörigen fördern und dadurch deren Lebensqualität positiv beeinflussen



Demenz in Österreich: Situationsbericht in Kurzform

  • Derzeit leiden in Österreich etwa 100.000 Personen an einer dementiellen Erkrankung, 70.000 von ihnen an der Alzheimer Krankheit

  • Bis zum Jahr 2050 wird diese Zahl auf 234.000 ansteigen! Betreuung von AlzheimerpatientInnen erfolgt zu 80% durch die Familien der Kranken

  • Die Demenzforschung ist in Österreich im internationalen Vergleich unterrepräsentiert. Es besteht dringender Handlungsbedarf in unserem Land der Bedeutung dieses wachsenden Gesundheitsproblems gerecht zu werden

 

Verwendung der Spenden
Projekt PRODEM Austria

  • Die Österreichische Alzheimer Gesellschaft initiiert ein Forschungskonsortium der Memory-Ambulanzen in Österreich und gibt damit einen entscheidenden Impuls für Demenzforschung in Österreich

  • Zielsetzung des Projekts ist der Aufbau einer österreichweiten Demenzdatenbank als dringend benötigte wissenschaftliche Grundlage zur Demenzproblematik in Österreich

Für mehr Informationen zum Projekt "PRODEM AUSTRIA" klicken Sie bitte hier.

 

Family-Networking
Community-Networking

  • Die Österreichische Alzheimer Gesellschaft initiiert gemeinsam mit der Caritas ein Pilotprojekt zur Entlastung von Betreuungspersonen Demenzkranker. Das Pilotprojekt zielt in erster Linie auf die Entlastung betreuender Angehöriger.

Für mehr Informationen zum Projekt "Family/Community/Networking" klicken Sie bitte hier.